Die Zukunft gehört der Wärmepumpe

Wärmepumpen sind zukunftssicher. Sie werden mit elektrischem Strom betrieben. Öl, Gas, Kohle und Uran als Energiequellen herkömmlicher Heizungen/Kraftwerke sind begrenzt verfügbar, teilweise nur noch einige Jahrzehnte.
Sonnenenergie, und damit elektrischen Strom, wird es immer geben. Wenn es keine Sonne mehr gibt, existiert auch kein Leben mehr.

Jede Wärmepumpe funktioniert im Prinzip wie ein Kühlschrank, nur umgekehrt und sehr viel effizienter. Die Technik ist seit Jahrzehnten ausgereift. Im gewerblichen Bereich kann neben der kostenlosen Umweltwärme auch Prozessabwärme zur weiteren Optimierung des Gesamtwirkungsgrades, genutzt werden. Derartige Wärmepumpen erreichen, je nach Anwendung, Arbeitszahlen zw. 3 und 5.


Der Einsatz dieser Technologie zeugt von Umweltbewußtseinund ist imagefördernd.

D.h. aus jeder investierten kWh Strom, erzeugt eine WP 3 kWh bis 5 kWh Wärme. Die Energieausbeute ist einzigartig.

Eine Wärmepumpe ist also die ideale Ergänzung zu einer PV-Anlage. Sie nutzt den selbst erzeugten, äußerst günstigen Strom der PV-Anlage.
Je nach Wunsch und Eignung im konkreten Vorhaben können Warmwasser-Wärmepumpen zur Erwärmung des Brauchwassers zum Einsatz kommen oder auch größere Wärmepumpen zur Gebäudeheizung.

Warmwasserwärmepumpen sind günstig in der Anschaffung, einfach zu installieren und wartungsfrei im Betrieb. Sie sind der günstigste und derzeit effektivste Speicher für den Sonnenstrom. Das Wasser wird tagsüber mit dem günstigen Strom der PV-Anlage erwärmt und kann jederzeit genutzt werden.

serv2_7

Jetzt neu! Bis zu 3.300 kWh p.a. kostenlosen Strom - mit einem Batteriespeicher für Ihr Zuhause. Hier erfahren Sie wie es funktioniert! Mehr...